Die "wahren" Kosten eines italienischen Euro-Austritts

Michael Scherling am 10. Juli 2018

Immer öfter liest man über hun­der­te Mil­li­ar­den Euro, die von den nörd­li­chen Euro-Län­dern über das “Tar­get 2 — Sys­tem” an die süd­li­chen Staa­ten geflos­sen sind und im Fall eines Euro-Aus­tritts Ita­li­ens von uns zu bezah­len sei­en. Allein Deutsch­land hät­te 1.000 Mil­li­ar­den an For­de­run­gen. Poli­ti­sche Par­tei­en in unse­rem Nach­bar­land machen der Bevöl­ke­rung mit die­sem The­ma Angst.

Was ist nun dran?

Tar­get ist ein elek­tro­ni­sches Sys­tem, mit dem die Zen­tral­ban­ken aus dem Euro­sys­tem grenz­über­schrei­ten­de Über­wei­sun­gen in der Euro­zo­ne abwi­ckeln. Zweck: jeder soll in der Lage sein, Güter-, Kre­dit- und Wert­pa­pier­ge­schäf­te schnell und zuver­läs­sig in der gesam­ten Euro­zo­ne zu machen.

Seit 2015 kauft nun die Euro­päi­schen Zen­tral­bank Anlei­hen, um die Zin­sen für die Staats­schul­den nied­rig zu hal­ten. Die Abwick­lung erfolgt über die natio­na­len Zen­tral­ban­ken.

Alle ita­lie­ni­schen Anlei­hen wer­den von der Ban­ca d’Italia erwor­ben, aber vie­le Ban­ken, die der ita­lie­ni­schen Natio­nal­bank Anlei­hen ver­kau­fen, haben ein Bank­kon­to in Frank­furt. Dar­aus abzu­lei­ten, dass Deutsch­land For­de­run­gen gegen Ita­li­en hat, ist nicht kor­rekt.

Deut­sche Bun­des­bank und öster­rei­chi­schen Natio­nal­bank haben aus Tar­get-2 kei­ne direk­te For­de­rung gegen Ita­li­en! 

Tar­get-2-For­de­run­gen bestehen nur gegen­über der Euro­päi­schen Zen­tral­bank.

Was ist nun im Fall des Unter­gangs der EZB?

Nach­dem die­se das Mono­pol auf unse­re Wäh­rung hat und die For­de­rung gegen Ita­li­en zeit­lich unbe­fris­tet ist (es exis­tiert kei­ne Til­gungs­pflicht), sind vie­le krea­ti­ve Lösun­gen des Pro­blems mög­lich, ohne die Staats­haus­hal­te der übri­gen Län­der über­mä­ßig zu belas­ten.

Fazit: ver­lässt Ita­li­en den Euro­raum, ent­ste­hen für die ande­ren Staa­ten wohl eini­ge Kos­ten, aber sicher nicht hun­der­te Mil­li­ar­den, die in den Medi­en zu lesen sind.